• WIR SIND LANDESSIEGER!!!

    Zwei Landessieger kommen aus Dresden und Stolpen; zwei Sonderpreise gehen nach Pulsnitz und Meißen

    Die zwei Landessieger des 7. Kinder-Garten-Wettbewerbs stehen fest: das Kinderhaus krea(k)tiv in Dresden und die Kita »Kleine Weltentdecker« aus Stolpen. Die Kindertageseinrichtungen erhalten für ihre besonders grüne und kreative Freiraumgestaltung ein Preisgeld von jeweils 2.500 Euro. Zudem gab es in diesem Jahr zwei Sonderpreise, einmal für die Kita »Kinderhaus Regenbogen« in Meißen und das »Kinderhaus Schatzinsel« in Pulsnitz. Sie erhalten jeweils 1.250 Euro und können diese Prämie weiter in die Verschönerung der Außenanlagen stecken. Insgesamt hatten Anfang des Jahres 2021 59 Kitas an dem dreistufigen Wettbewerb teilgenommen.

    »Die Kinder, Erzieher und Eltern haben gemeinsam einen grünen, kreativen Daumen bewiesen. Mit viel Fleiß und Freude haben sie kleine Oasen geschaffen, die zum Entspannen und Lernen einladen. Nun können sie die Früchte ihrer Arbeit ernten«, freute sich Christian Piwarz, der Schirmherr des Wettbewerbs ist. Der Minister machte deutlich, dass durch dieses Projekt bereits die Kleinsten an die Natur, den Umweltschutz und an gesundes Aufwachsen herangeführt werden. »Kinder lernen spielend und ein Garten bietet dafür viele Anreize“, erklärte Piwarz.

    Vom 12. bis zum 15. September wurden die zehn Preisträger-Kitas der 2. Stufe des Wettbewerbs durch die Fachjury besucht. Vor Ort besichtigten die Jurygruppen die Außenanlagen der Einrichtungen und kamen mit den Verantwortlichen für die Gärten ins Gespräch. Anhand von pädagogischen und landschaftsgestalterischen Kriterien traf die Landesjury im Anschluss daran die Entscheidung über die Landessieger

    Die zwei Landessieger (Preisgeld jeweils 2.500 Euro):
    Kita »Kinderhaus krea(k)tiv« Dresden, Träger: Kindervereinigung Dresden e.V.
    Inspiriert von der Reggio-Pädagogik wird im Kinderhaus Natur und Bildung in beispielhafter Weise zusammengedacht und über viele Jahre hinweg mit allen Beteiligten im Außenraum entwickelt. Hervorhebenswert ist die naturnahe Gesamtgestaltung des Geländes mit vielseitigen „Spielräumen“ für unterschiedliche Nutzungsbedürfnisse der Kinder. Dies wurde über heimische Pflanzen (Büsche, Hecken, Sträucher), Steinmauern, Benjeshecken und Baumstämme erreicht. Eine reiche Artenvielfalt von Pflanzen schafft Lebensraum für Tiere und Beobachtungsräume für Kinder. Durch das Anlegen und Pflegen von Hoch- und Kräuterbeeten, Obstbäumen und Beerensträuchern erhalten die Kinder im Jahreslauf einen Bezug zwischen Natur und gesunder Ernährung. Über Sichtfenster können die Kinder das Innenleben der Hochbeete hautnah miterleben. Für kreatives Spielen, Bauen und Konstruieren und Rollenspiel stehen im Garten vorrangig Naturmaterialien zur Verfügung: Und so gibt es mehrere „Baustellen“, an denen die Kinder frei und fantasievoll ihre Ideen verwirklichen können: eine Bewegungsbaustelle mit vielseitigen Alltagsmaterialien (Rohre, Töpfe, Kisten), eine Steinbaustelle und eine Holzbaustelle mit Brettern, Kabeltrommeln, Paletten und Ästen. Der große Sand- und Wasserspielbereich mit Wasserkanal und Pumpe, Outdoorküche und -regalen lädt zu vielfältigen Sinneserfahrungen und schöpferischem Tun ein.

    Kita »Kleine Weltentdecker« Stolpen, Träger: Gemeinsam unterwegs e.V.
    Eine beispielhafte Gesamtgestaltung eines kleinen Geländes mit optimaler Nutzung der geringen Fläche. Es wurden dreidimensionale Spielebenen geschaffen: Baumpodest mit Verbindungsbrücken, Klettermöglichkeiten und einem „Wolkennest“ als Ruhe- und Treffpunktort. Das in mehreren Ebenen terrassierte Gelände bietet sowohl den Kleinsten als auch den älteren Kindern motorisch anspruchsvolle Aufstiegsmöglichkeiten: ein Klettermikado, Findlinge in Kombination mit Baumstümpfen und eine schräge Kletterebene mit Klettergriffen. Neben den fest installierten und miteinander sinnvoll verbundenen Spielmöglichkeiten kommt auch das freie kreative Spielen nicht zu kurz: in der Bewegungsbaustelle wartet mobiles Baumaterial wie zum Beispiel große Bausteine aus stabilem Styropor, Schläuche, Röhren, Bretter, dicke Holzstämme und Äste. Hier entstehen jeden Tag neue Spielräume durch die Kinder: einmal die kleine Burg Stolpen, dann ein Eiscafe oder später ein Puppentheater. Hervorhebenswerte Unterstützung durch den Träger; intensive Einbeziehung von Team, Kindern und Eltern in Planung und Gestaltung.

    Die zwei Sonderpreise (Preisgeld jeweils 1.250 Euro)
    Kita »Kinderhaus Regenbogen« Meißen, Träger: Stadt Meißen
    Kita »Kinderhaus Schatzinsel« Pulsnitz, Träger: Kirchgemeinde St. Nicolai Pulsnitz

    (…)

     

     

     

    Quelle: Kinder-Garten-Wettbewerb: Landessieger stehen fest (sachsen.de)

     

    Quelle: Prämierung der Landessieger des 7. Kinder-Garten-Wettbewerbs – SLfG